Über Mich

Die Liebe zum Besonderen hab ich schon immer gehabt.

Nachdem ich dann das erste Mal schwanger wurde, wurde diese Liebe und das Bedürfnis dem kleinen Schatz das Besondere bieten zu können noch größer. Auch meine Schwester bekam fast Zeitgleich ihren Engel und wir begaben uns gemeinsam auf die Suche nach tollen Babyaccesoires. Doch schnell bemerkten wir, dass die Babyaccesoires die wir gerne hätten, erst einmal gemacht werden mussten. Vor allem ein treuer Begleiter sollte für meine Anna  auf alle Fälle dabei sein. Viele süße Stofftiere entsprachen nämlich nicht meinen Erwartungen, sei es wegen den Knopfaugen (die verschluckt werden können) oder dem Fell, dass nach 3mal  dran ziehen schon in den Kinderhänden drinnen pickt. So kam es also, dass wir unsere Ideen verwirklichten. Meine Schwester mit Stoff und Näh-/Stickmaschine und ich größten Teils mit Wolle und Häkelnadel.

Der passende Stoff und die perfekte Wolle und schon waren die ersten Teile waren fertig. Jedoch war ich mit meinem Begleiter für meine Tochter nicht zufrieden. Nach etlichen Versuchen Stofftiere auch nach Anleitungen zu fertigen, entstand nach vielen Versuchen und einigen Stunden des Auftrennens dann mein erster selbstentworfener Glückspilz.

Nachdem erst einmal alle Freundinnen und Familienmitglieder mit den diversen Utensilien, die man für Baby und Kleinkind unbedingt braucht, beschenkt worden waren, bemerkte ich schnell, dass alle von meinen Glückspilzen und anderen Produkten begeistert waren.

Ob das die Schwestern der diversen Geburtskliniken oder die Kollegen der Sportmannschaft waren, viele von Ihnen wollten wissen, woher die individuellen Dinge kamen.

Schnell wurde aus dem Hobby eine Leidenschaft und das Label "Glückspilze4Minis" war geboren.

Es fragten zuerst einmal viele, warum eigentlich "Glückspilz" - nun ja, jedes Kind braucht einen Begleiter von Anfang an, der ihn durch seiner Kindheit begleitet, egal in welchen Situationen - und so einen Begleiter hatte ich auch für meine Tochter gesucht.

Dieser Teddy, besser bekannt als Glückspilz, begleitet mittlerweile unsere KInder und auch schon viele andere in Österreich, sowie auch anderswo.

Es freut mich vielen Kindern eine große Freude zu bereiten und lass daher noch einige Glückspilze von meiner Häkelnadel springen ;-)

 

Die größte Freude ist es nach der langen Herstellung der Artikel, Baby-/Kinderfotos zu erhalten, auf denen man sieht, dass der Glückspilz schon seine Arbeit leistet - das ist der größte Lohn, den ich erhalten kann.

"CREWLove is true LOVE"

DANKE an alle, die mich bei meinem Projekt immer unterstützen, vor allem an meinen Mann (der zwischendurch im Wollchaos die Krise bekommt, aber mir dann in stressigen Zeiten auch unter die Arme greift), an meine Mutter, die des öfteren irgendwelche Dinge für mich holt und besorgt und meinen liebsten Schwägerinnen Manuela, Angelika und Sigi, die mir sehr oft während einem Cafétratsch die Teile der Glückspilze stopfen aber mittlerweile auch schon bei "Stopfabenden" inklusive leckerem Essen enorm unter die Arme greifen ;-)

 

so sieht ein ganz normaler Arbeitstag bei mir aus ;-)